Warum es mal wieder länger dauerte

Früher Morgen. Erstaunlicherweise sind unsere Kinder bereits wach (an einem Schultag!). Ich geh in die Dusche.

Linus: „Papa, ich erzähl Dir mal einen Witz. Pass auf. In einem Flugzeug …“

So geht es drei Witze lang. Dann geht er und ich mache endlich die Dusche an.

Ronja: „Papa, ich will Dir auch einen Witz erzählen. Geht eine Frau mit ihren beiden Hunden – Papa, Du musst die Dusche ausmachen! Sonst hörst Du mich ja nicht!“

Zwei Witze später konnte ich dann Duschen.

Frühstück.

Linus: „Papa, ein Rätsel: Du wirst bei Nacht gejagt und kommst in einen Raum mit zwei Türen. Hinter einer ist ein mit Sonnenlicht betriebener Laser und hinter der anderen zwei Ninjas, die Dich mit 95 %iger Wahrscheinlichkeit töten werden. Durch welche Tür gehst Du?“

Die Antwort war klar, zum Essen kam ich trotzdem nicht.

Linus: „Ich komme in einen Raum mit zwei Türen. Hinter einer ist eine Gang, die mich verprügeln wird, hinter der anderen die Polizei, die jeden Erwachsenen erschiesst. Durch welche Tür soll ich gehen und warum?“

Beantwortet und Gegenfrage gestellt: „Ich komme in einen Raum, in dem Mama, Louis Hofmann und Cameron Díaz sind. Mit wem geh ich heim?“

Linus: „Mit allen dreien.“

Immerhin fällt er auf meine Fragen genauso nicht rein wie ich auf seine. Aber jetzt freue ich mich auf meinen Arbeitstag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.