Urlaub in Franken

Ein schönes Sinnbild für unsere Urlaubswoche in der Fränkischen Jura:

Taschenlampe

Wir haben nicht nur das fränkische Essen und die Landschaften mit all ihren Burg(Ruinen) auf unseren langen Wanderungen sehr genossen, sondern auch die vielen Höhlen, die wir besucht haben. 

Es war nur eine ehemalige Schauhöhle dabei, alle anderen erforschten wir mit Freunden und Beschreibungen selbst. Und waren erstaunt wie versteckt manche Höhlen waren und wie tief es ging. Nur Platzangst durfte keiner haben – und hatte keiner.

Und alles macht Lust auf eine Wiederholung. 

Never stop exploring.

Frühzeitige Anmeldung

Heute beim Frühstück erzählte ich von der Idee, in den Pfingstferien nach Franken zu fahren. 

Linus: „Warum nicht nach Amerika?“
Tom: „Weil ich das für August 2017 geplant habe.“
Eine erstaunte Bianca: „Was?!? „

Wait. Stop. 
Seit zwei Jahren erzähle ich, dass im August 2017 in Nordamerika eine totale Sonnenfinsternis statt findet und das ein guter Anlass wäre, mit der gesamten Familie dort hin zu fliegen, den Kinder die Landschaft zu zeigen und Freunde zu besuchen. 

Und immer kam die Ansage von Bianca, dass wir ja noch Zeit mit der Planung haben … und jetzt ist das keine Anmeldung der Reisepläne?

Mädels, ihr seid manchmal schon kompliziert. 

Urlaubsende

Eine Woche im Kleinwalsertal sind vorbei und trotz eher gemischten Wetter haben wir es sehr genossen.
Und wenn mehrere Familien gemeinsam auf eine Selbstversorgerhütte fahren und die Anzahl der Kinder weit die Anzahl der Erwachsenen überschreitet, dann ist das sowieso etwas ganz eigenes.

Der Abend heute war dann so lau, dass wir diesen Urlaub wieder mit Grillen und Feuer abschließen konnten.
IMG_0017.JPG IMG_0020.JPG

12jähriges

Nicht, dass wir zum Grillen oder Feiern einen Anlass brauchen würden … aber manchmal ergeben sich nette Jahrestage.

Zum Beispiel heute beim Grillen:
20130706-130022.jpg
Die Grillzange bzw. -spieß haben wir auf den Tag genau vor 12 Jahren gekauft, um während unseres USA-Urlaubes am Abend am Lake Powell zu grillen.

Das war der Ausblick vom Zeltplatz damals – den wir alleine hatten:
20130706-130154.jpg
Auf die nächsten 12 Jahre!

Urlaub – auch nicht selbstverständlich

Urlaub – bei uns selbstverständlich.

Gesetzlich hat in Deutschland jeder Arbeitnehmer Anspruch auf vier Wochen Urlaub im Jahr. Dank Tarifverträgen hat aber der Durchschnitt der AN in Deutschland 29 Tage Urlaub (dazu kommen dann noch die gesetzlichen Feiertage).

Um mal wieder zum Nachdenken über Selbstverständlichkeiten an zu regen, gab es in der Mittagspause eine Aktion von verdi:
20130611-081731.jpg
Nur die Spritzpistole war von meinem Wassereis – aber passt sowohl zum Urlaub als auch zur Bande 😉