Ein wunderschöner Tag

Schönes Wetter, keine Termine – Zeit für einen Ausflug in die Berge. Verschiedene Argumente sprachen für die kleine Tour vom Spitzingsee zur Firstalm. So wurde gepackt und die Kinder eingesammelt:

20130706-133311.jpg
Die Angabe „Alle ins Auto!“ war für Ronja mal wieder etwas ungenau formuliert und so wurde die Puppe eben ins Auto gebracht:

20130706-134155.jpg
Nach der Klärung dieses Vorgangs ging es dann los.

20130706-134311.jpg
Vom Spitzingsee ging es dann in ca. 45 min zur Firstalm hinauf, vorbei an Bären, der „Hochzeitbank von Thorsten und Andrea“ und immer mit wunderbarer Aussicht:

20130706-134418.jpg 20130706-134439.jpg

20130706-134707.jpg 20130706-134722.jpg
Oben auf der Firstalm stellten wir erst mal fest, dass der Geldbeutel sicher im Auto liegt. Also wurde auf Plan B ausgewichen: Kekse, Wasser und Schokolade als Mittagessen.

Abwärts laufen geht natürlich viel einfacher als aufwärts, vor allem wenn Kinder Stecken finden, Steine ins Wasser werfen und Krabbeltiere begeistert beobachten:

20130706-135810.jpg 20130706-135905.jpg

20130706-135927.jpg 20130706-135939.jpg

20130706-140040.jpg 20130706-140100.jpg

20130706-140130.jpg
Die Eltern waren stolz dass die Kinder die Tour ohne großes Gemecker gelaufen sind und sich dabei auch noch für die Umgebung (Berge, Tiere, …) interessiert haben. Das Wichtigste dabei ist wohl: sich Zeit für die Kinder zu nehmen und wenn die Kinder fünf Minuten lang Steine in eine Pfütze werfen wollen, dann sollen sie das auch dürfen.

Vom Spitzingsee ging es dann abwärts zum Schliersee, wo Oma und Opa den Urlaub verbrachten
20130706-140846.jpg
Eiskaffee bzw. -schokolade trinken, Trampolin springen und dann noch knapp eine Stunde auf dem Schliersee im Ruderboot unterwegs sein – das ist Entspannung.
20130706-140901.jpg

Und da es ein Wunsch von Linus war, ging es bereits gegen 16 Uhr wieder heim nach Poing, wo das Familienfest „Spirit of No Name City“ stattfand. Genau rechtzeitig kamen wir zu Billy the kid und seiner Show mit Pistolen, Lasso und Messer- und Tomahawk-Werfen an:

20130706-141324.jpg 20130706-141340.jpg

20130706-141411.jpg 20130706-141423.jpg
Dann gab es noch Goldwaschen und Tanzeinlagen, dazwischen immer wieder gute Country-Musik:

20130706-141520.jpg 20130706-141534.jpg

So ein ereignisreicher Tag mit motivierten Kindern – das haben wir nicht oft 😀 blieb nur noch: Ausspannen am Lagerfeuer.

20130706-141656.jpg

Bayern :-)

Sonntag Morgen.
Der heißeste Tag in diesem Jahr ist angekündigt.
Fragt sich: was machen wir?

Wir entschieden uns für eine leichte Wanderung am Schliersee: erst durch Wald zu einer Burgruine, dann im See baden.

Geplant, gepackt und los gezogen. Schnell waren die ersten Höhenmeter gemacht und ein fantastischer Blick auf den See war zugleich Belohnung und Motivation:

20120821-114727.jpg
Obwohl es nur 250 hm waren, dauerte es etwas, denn
– Linus wollte nicht laufen
– Ronja wollte laufen

Letztlich klappte es aber und es gab von der Burgruine Hohenwaldeck einen fantastischen Ausblick:

20120821-115003.jpg

Noch zur Stärkung etwas Essen und einen Geocache finden:

20121023-201823.jpg
20121023-202404.jpg
Nach dem Abstieg ging es erst noch mit einem Tretboot zur Insel im Schliersee und dann zum Baden ins Wasser:

20121023-202002.jpg
Nach dem Rück“treten“ („fahren“ in einem Tretboot gilt irgendwie nicht) …
20121023-202240.jpg
… bleibt nur zu vermelden:
Bayern ist nicht das Paradies, aber schon sehr nahe dran.