Zauberhaft

Erstkommunion im Ort. Biancas Gruppe ist heute dran (die über 90 Erstkommunionskinder verteilen sich auf mehrere Sonntage).

Ronja schaut Bianca an und meint: „Zauberhaft. Du schaust ganz zauberhaft im Dirndl aus. So gebügelt. Und alles zusammen gebunden. Zauberhaft.“

Mir gefallen besonders die Schuhe:

Ganz zauberhaft.

Bande

Letzten Samstag entdeckte ich wieder eine Datei mit einer Hochzeitszeitung, die ich vor neun Jahren erstellt habe. Mit einem Layout, welches perfekt auf den Marketingauftritt des Geschäfts des Hochzeitspaares abgestimmt war 😃 aber das ist Eigenlob.

Besonders breit grinsen musste ich bei einem vierseitigen Artikel über den Bräutigam – man muss nicht zwischen den Zeilen lesen können, um die tiefe Zuneigung heraus lesen zu können.

Auf der heutigen Fahrt nach Nürnberg telefonierte ich mit dem damaligen Bräutigam und aus dem geplanten zehnminütigen Telefonat wurden exakt 75 min mit viel Lachen, Austausch und philosophisch-praktischen Lebensfragen.

Als ich am Abend die Grüße an die Kinder ausrichtete, fragte ich auch nach ob sie schon noch wissen, wer diese Person ist.

Ronja: „Jaaa – der große Quatschmacher!“

Bildung

Wir haben manche Bildung bei unseren Kindern in den letzten Jahren vernachlässigt und holten heute, passend zum Fasching, wieder etwas auf: The Blues Brothers stand auf dem Programm.

Coole Sprüche wurden geklopft, wilde Rennen geliefert und noch bessere Musik mit dem Who-is des Blues und Jazz gesungen.

Ich beim Lied „Everybody needs somebody“: „Von den Blues Brothers hab ich das Tanzen gelernt.“

Linus: „Das erklärt und entschuldigt viel.“

Ronja gefiel der Film sehr gut und Linus meinte lakonisch: „Ganz ok, aber die Musik war immer gleich.“

Die Tochter behalte ich, aber mit dem Sohn muss ich mal dringend reden.

Jetzt setze ich mal meine Sonnenbrille trotz Nacht auf, nimm ein silbernes Mikro und fahr mal los. Ich bin nämlich im Namen des Herrn unterwegs.