Positiv formulieren

Oft wird viel zu schnell „Nein“ oder „Das darfst Du nicht!“ gesagt. Dabei hat es eine großartige, wenn auch unterschwellige Wirkung etwas positiv zu formulieren. Beispielsweise so:

Ich komme von einer 11,1 km langen Bergtour über vier Gipfel zurück. Bianca nimmt mich in den Arm und bemerkt: „Oh, Du riechst nach Berge, Wandern und Wald!“

Ich: „Erstaunt mich. Ich dachte ich schwitze und stinke und soll in die Dusche.“

Bianca: „Ich habe es positiv formuliert.“

Hat funktioniert. Und ist empfehlenswert. 

0 Gedanken zu „Positiv formulieren“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.