Firm-Auftakt

Es geht wieder los.

Tim

Tim und ich tauschten wieder zur Verwirrung der Jugendlichen (und zum Ärger der Erwachsenen) unsere Namen und zogen den Namenstausch erneut konsequent durch 😃

50 Jugendliche machen sich heute mehr oder weniger neugierig auf den Weg zu ihrer Firmung im nächsten Jahr. Begleitet werden sie dabei von einigen Erwachsenen und – was mich besonders freut – von vier Jugendlichen zwischen 17 und 20 Jahren.

Dieses Jahr gibt es für mich fünf Gründe warum ich doch noch einmal den Firmgruppenleiter gebe: genau diese vier junge Erwachsenen (mit meinem Sonnenschein leite ich eine Gruppe und freue mich auf die Zeit mit ihm; einer hilft sehr selbständig und hält uns damit den Rücken frei; der dritte ist ungewöhnlich reif für sein Alter (und hat Knopfaugen) und dem vierten kann ich zwar nichts mehr bei bringen, kann aber kaum mit jemand so viel Quatsch machen wie mit ihm) und einer der Firmlinge, den ich nun in meiner Gruppe habe.

5 Jungs sind nun in genau dieser Gruppe und es lässt sich gut an. Ich freu mich auf die Arbeit mit ihnen.

Im Gegensatz zu meiner Firmvorbereitung damals wird es kein Bibelwälzen und Psalm-auswendig lernen geben – das Hauptaugenmerk liegt darauf, dass sich die Jugendlichen selbst reflektieren und überlegen, was sie eigentlich von ihrem Leben erwarten. Ein spannendes Thema, in dem das Lachen und Spielen bestimmt nicht zu kurz kommen wird.

Sobald sie verstanden haben, wer Tim und wer Tom ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.