Aussendung

Heute wurden im Gottesdienst die Sternsinger ausgesendet: die Thematik ging um Kinder, Flüchtlinge und offene Türen. Und die Bedeutung, dass jeder mit seinem Talent etwas unternehmen kann. 

Am Ende wurden dann die Kinder und Jugendlichen vorgestellt, welche in den nächsten vier Tagen durch Poing ziehen und an die Türen klopfen – mit der Hoffnung, für ihren Gesang, Gedicht und Segen eine kleine Geldspende für bedürftige  Dritte zu erhalten.  

Sternsinger
 

Und mindestens ein stolzer Vater war in der Kirche 😀

Werbung

Das mit der personalisierten Werbung funktioniert meistens ja nicht. 

Diesmal funktioniert sie zu einem Drittel: 

Werbung

Das auf mich passende Drittel: es ist ein Cockpit zu sehen. 

Das erste falsche Drittel: in Bayern kommt das Christkind. 

Und warum personalisierte Werbung manchmal total schiefgeht (das letzte Drittel): Es ist Sonntag, der 3. Januar 2016. 

Da ist Werbung mit Weihnachten so was von falsch. 
Oder auch: diese Verspätung schafft nicht mal die Deutsche Bahn. 

 

Zuckersüß

Gestern, am Silvester-Abend, Linus die Bande mit ihren Bandenregeln erklärt. 

Heute mit der Familie das Neujahrskonzert angeschaut und dabei auch die Einspielfilme. 

Tom: „Boah, die Mädels laufen davon und verstecken sich draußen.“

Ronja: „Ja, so sind wir frechen Mädels immer“ und grinst dabei genauso frech. 

Tom schaut Bianca an und meinte: „Zum Glück gab’s dieses Mädel bei der Bandengründung noch nicht.“

Ein größeres Lob gibt es wahrscheinlich nicht.