Suchen zum Wecken

Am Morgen war Tom bereits auf. Als er nach dem Duschen ins Wohnzimmer kam wartete dort eine traurige Ronja.

Papa: „Guten Morgen Ronja. Alles in Ordnung?
Ronja: „Wollte Dich wecken, aber Du warst nicht da …
Papa: „Soll ich mich da auf die Couch legen?
Ronja: „Au ja. Und ich such und wecke Dich dann!

Gesagt, getan.
Tom legte sich auf die Couch, deckte sich mit einer Decke zu und schloss nach Anweisung von Ronja die Augen („schlafen!“).

Nur dass dann Ronja in die Küche ging und dort alle Schränke und Türen öffnete.
Auf die Frage, was sie da mache anstatt den Papa zu wecken, kam die Antwort: „Ich muss doch erst mal suchen wo Du schläfst!

ESOC calling

Morgen startet die Soyuz und bringt die nächste ISS-Expedition zur ISS.

Und Tom hat ein Ticket für das ESOC zum Start – ein kleiner großer Traum.

So ging es heute Mittag mit der Bahn nach Darmstadt: im Gepäck einen TB „Snuggle Space Shuttle“ und das Buch „An astronauts guide to Life in earth“ von Chris Hadfield.

Wegen dem TB bekam ich doch einige Blicke im Zug:
20131106-204909.jpg
In Darmstadt ging es erst mal zum ESOC:
20131106-205040.jpg

Bis es heute Nacht soweit ist werde ich mit Chris hier in einem australischen Lokal sitzen und das alles genießen.

20131106-205251.jpg

Skipper @work

Vor zwei Wochen war Ronjas Tigger bei Tom in der Arbeit.
Irgendwie war es ab zu warten dass Linus auch ein Kuscheltier in Toms Arbeit haben wollte … und heute war es soweit: Skipper kam mit.

In der Arbeit wurde erst mal getankt:

Skipper tankt

Entsprechend befüllt konnte gefunkt werden:

Skipper funkt

Und letztlich noch mit anderen Piloten sich direkt Prop zu Prop unterhalten werden:
Skipper talkt